Die OGTS - Details

Offene Ganztagsschule in der Bilsbek-Schule

Inhalt: 

Pädagogisches Konzept

Ziele

Pädagogische Umsetzung

Trägerschaft

Organisation

Mittagessen

Kosten

Kooperationspartner

Ferienbetreuung


Pädagogisches Konzept

Schulen haben aufgrund der veränderten Familienstrukturen eine gesellschaftlich wichtige Dienstleistungsfunktion, bei deren Umsetzung Schulträger, Eltern, Kooperationspartner und Lehrkräfte zusammenarbeiten. Die Organisationsform der offenen Ganztagsschule bietet eine gute und notwendige Möglichkeit diesen veränderten Strukturen (Berufstätigkeit beider Eltern, allein Erziehende) Rechnung zu tragen.

Die offene Ganztagsschule orientiert sich überwiegend an den klassischen Unterrichtsstrukturen der Halbtagsschule, bietet aber nach dem Unterricht ein zusätzliches freiwilliges Betreuungsprogramm an.

Die Bilsbek-Schule als offene Ganztagsschule zeichnet sich durch ein offenes außerunterrichtliches Angebot am Nachmittag sowie dem Prinzip der freiwilligen Teilnahme aus. Sie bietet ein differenziertes Bildungs- und Erziehungsangebot, das sich an den Bedürfnissen der Kinder und Eltern orientiert.

Kerngedanke ist ein verlässlicher Rahmen für Unterricht und außerunterrichtliche Angebote, der durch Zusammenarbeit zwischen Schule und außerschulischen Kooperationspartnern geboten wird. Alle Angebote werden unter dem Dach der Schule organisatorisch zusammengefasst.

Die fördernde Betreuung unserer Schule ist keine Verwahrung, sondern bietet den Kindern abwechslungsreiche, altersgemäße und ihren Interessen entsprechende Beschäftigungsangebote.

Ziele der offenen Ganztagsschule

  • Eine individuelle Förderung der Kinder durch Verknüpfung von Bildung, Erziehung und Betreuung.

  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine verlässliche Betreuungszeit.

  • Förderung des sozialen Verhaltens und der Akzeptanz der Kinder untereinander.

  • Anregung für eine sinnvolle Freizeitgestaltung durch vielfältige Angebote und Kooperation mit außerschulischen Partnern (Sportverein, Musikschule...).

  • Unterstützung bei sozialen Problemen und dadurch Verbesserung der Bildungschancen für alle Kinder.

Pädagogische Umsetzung

Die Betreuungsangebote finden überwiegend in den Räumen der Bilsbek-Schule statt bzw. bei Sportangeboten in der Sporthalle Kummerfeld oder bei außerschulischen Kooperationspartnern (z.B. Hof Wiedwisch). 

Die Verlässlichkeit im Schulbetrieb ist bei uns von 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr für die Eingangsstufe bzw. bis 12.30 Uhr für die Klassen 3 und 4 gewährleistet. Die Betreuungszeit beginnt nach Unterrichtsende und endet um 17.00 Uhr. Sie findet die ganze Woche von Montag bis Freitag statt. Nach Unterrichtsschluss werden die Betreuungskinder von den pädagogischen Mitarbeiterinnen in Empfang genommen und betreut.

Es wird täglich ein kostenpflichtiger pädagogischer Mittagstisch angeboten. Das Essen wird tiefgekühlt geliefert und direkt vor dem Essen erwärmt. Sättigungsbeilagen werden frisch gekocht und durch Obst und Rohkost ergänzt. Einmal wöchentlich wird Hofmilch angeboten, Mineralwasser steht immer zur Verfügung.

Nach dem Essen gehen alle Kinder in die Hausaufgabenbetreuung. Die Kinder machen in klasseninternen Gruppen unter Aufsicht Hausaufgaben. Bei größeren Problemen bezüglich Umfang, Inhalt und Dauer der Anfertigungszeit erfolgt ein Hinweis für die Eltern und Lehrer im Hausaufgabenheft oder die Mitarbeiterin spricht die Lehrer direkt an. Der Zeitrahmen beträgt in der Eingangsstufe ca. 20 - 30 Minuten, in Klasse 3 und 4 ca. 30 – 45 Minuten. In der Hausaufgaben-Betreuung werden nur die schriftlichen Hausaufgaben betreut, mündliche Aufgaben wie Auswendiglernen von Gedichten oder Einmaleins lernen müssen zu Hause geübt werden. Die Eltern werden darüber schriftlich informiert.

Nach den Hausaufgaben gibt es Angebote im musischen, künstlerischen und sportlichen Bereich unter Mitwirkung von externen MitarbeiterInnen, der pädagogischen Mitarbeiterinnen und der Kooperationspartner. Bei einigen Kooperationspartnern sind die Angebote zum Teil kostenpflichtig. Soweit sie nicht in den Räumen der Grundschule stattfinden können, ist der Transport oder die Begleitung der Kinder gewährleistet. 

Daneben gibt es viel Zeit und Raum zum freien Spiel, was für die Kinder nach dem langen Schulvormittag besonders wichtig ist.

Zusätzlich zum Fachpersonal wird die Arbeit während der Betreuungszeit auch von der Schulsozialarbeiterin unterstützt.

Die Organisation des Ablaufes und der Angebote der offenen Ganztagsschule liegt in den Händen einer Koordinationskraft, die eng mit den Lehrkräften und der Schulleitung zusammenarbeitet. Es erfolgen regelmäßige Informationstreffen. Bei Bedarf finden auch persönliche Beratungs- und Informationsgespräche mit Eltern statt.

Trägerschaft

Träger der offenen Ganztagsschule ist der Schulverein Bilsbek e.V. verbunden mit der Leitung und Organisation des Ganztagsschulbetriebes. Der Schulzweckverband der Gemeinden Kummerfeld und Prisdorf als Schulträger der Bilsbek-Schule ist Antragsteller des Genehmigungsverfahrens.

Organisation

Anmeldung und Betreuungszeiten

Die Anmeldung für das Betreuungsangebot der OGTS erfolgt verbindlich für ein Schulhalbjahr. Kündigungen sind zum 31.12. und 31.7. eines jeden Jahres möglich.

Bei der Anmeldung geben die Eltern an, in welchem zeitlichen Rahmen sie die Betreuung nutzen möchten (15.00, 16.00 oder 17 Uhr). Der Betreuungsvertrag wird wahlweise für je 2,3 oder 5 Tage je Woche abgeschlossen und monatlich im Voraus bezahlt. Mit der Anmeldung erfolgt die verbindliche Angabe, an welchen Tagen das Kind betreut werden soll.

Die Kinder können ab 15 Uhr stündlich abgeholt werden. Mit schriftlicher Einwilligung können sie auch allein nach Hause gehen. Sollten andere Personen als die Eltern die Kinder abholen, benötigen sie eine schriftliche Vollmacht (siehe Anmeldung). Mit diesem System wird den Eltern höchstmögliche Flexibilität geboten.

Entschuldigungen für Wochentage, an denen das Kind nicht betreut werden soll, können jederzeit per E-Mail vorgenommen werden. Dies gilt auch für einmalige Änderungen (private Termine, Arztbesuche etc.).

Zeitlicher Ablauf

Nach der Anmeldung und dem Mittagessen gehen alle Kinder in die Hausaufgabenbetreuung. Diese erfolgt in Klassenweise. Ab 13.00 Uhr finden die ersten Freispielangebote statt. Dies kann Spielen in den verschiedenen Betreuungsräumen, dem Bewegungsraum oder auf dem Schulhof sein. Ab 14 Uhr beginnen die ersten Kursangebote.

Organisation der Angebote

Um 13.45 Uhr versammeln sich die Kinder nach einem allgemeinen Aufräumen in der Aula. Hier werden sie entsprechend der gewählten Kurse aufgerufen und von den Kursleitern und –leiterinnen abgeholt. 

Für alle Angebote ist die Teilnahme über die gesamte Kursdauer verbindlich. Diese laufen jeweils von den Sommerferien bis zu den Weihnachtsferien, von den Weihnachtsferien bis zu den Osterferien und von den Osterferien bis zu den Sommerferien. Einige Angebote sind zusätzlich kostenpflichtig (z.B. Musikschule, Hof Wiedwisch, Reiten).

Bei Angeboten außerhalb des Schulgebäudes werden die Kinder auf dem Weg begleitet.

Kinder, die keine Kurse gewählt haben, werden weiter im Freispiel betreut. 

Ziel ist es, den Kindern ein individuelles Betreuungsangebot entsprechend ihres Alters, ihrer Fähigkeiten und Interessen zu bieten. So brauchen manche Kinder zunächst eine „Auszeit“, bevor sie sich aktiv an den Angeboten beteiligen, während andere Kinder so voller Energie stecken, dass sie ständige Beschäftigung benötigen. Dies ist auch abhängig vom Schulvormittag, an manchen Tagen wird der Unterricht anstrengender empfunden als an anderen. Soweit möglich, wird auf diese einzelnen Bedürfnisse Rücksicht genommen.

Pädagogischer Mittagstisch

Nach Schulschluss nehmen die Schüler an einem warmen Mittagessen teil. Nachdem die Kinder sich die Hände gewaschen haben, setzen sie sich an die bereits gedeckten Tische. Das Essen wird in Schüsseln auf die Tische gestellt und die Kinder füllen sich selbst auf. Sind alle Kinder einer Tischgruppe versorgt und hat die zuständige pädagogische Mitarbeiterin Platz genommen, gibt es einen kindgerechten Tischspruch und damit auch den Start für das gemeinsame Anfangen.  

Daneben werden die Kinder beim Essen betreut: es wird auf angemessenen Umgang mit den Lebensmitteln geachtet, die Kinder werden angehalten, das Besteck richtig zu nutzen und sich angemessene Mengen aufzufüllen, es wird bei Bedarf Essen und Mineralwasser nachgereicht und die jüngeren Schüler/innen werden z.B. durch Kleinschneiden von Fleisch oder Fisch unterstützt.

Außerdem bemühen die pädagogischen Mitarbeiterinnen um eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Tischregeln besagen u.a., dass es den Nachtisch erst gibt, wenn alle Kinder an einem Tisch ihre warme Mahlzeit beendet haben. Dies hilft den langsameren Kindern, ihr Essen nicht zu unterbrechen, um mit den anderen gleichzeitig Nachtisch zu essen. 

Es wird darauf geachtet, dass jedes Kind zur Mahlzeit mindestens ein Glas Mineralwasser trinkt. Nach dem Essen stehen immer Obst, Rohkost und Knäckebrot während der gesamten Betreuungszeit als „Knabbersnack“ zur Verfügung. 

Zusätzlich gibt es für Kinder, die länger als 15 Uhr bleiben, Zeit für eine gemeinsame Zwischenmahlzeit in gemütlicher Atmosphäre. 

Kosten

Die monatlichen Kosten richten sich nach der gebuchten Betreuungszeit und betragen (Stand November 2014):

 

   bis 15.00 Uhr  

   bis 16.00 Uhr       bis 17.00 Uhr   
2 Tage 35,00 € 52,00 € 69,00 €
   3 Tage    52,00 € 69,00 € 86,00 €
5 Tage 80,00 € 103,00 € 126,00 €

Das tägliche Mittagessen kostet pro gebuchten Tag 3,00 €.

Kooperationspartner

Da die Koopertionspartner im Laufe der Schuljahre wechseln können, entnehmen Sie den aktuellen Stand bitte unserer Homepage unter http://www.schulverein-bilsbek.de/index.php/downloads.

Ferienbetreuung

Es wird in den Herbstferien, Osterferien und Sommerferien (drei Wochen) eine Ferienbetreuung angeboten, sofern ausreichend Anmeldungen vorliegen. Die Sommerferienbetreuung findet in Absprache mit den Kindergärten der Gemeinden Kummerfeld und Prisdorf statt (gleiche Schließzeiten).

Die Ferienbetreuung kann wochenweise in Anspruch genommen werden. Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Die tägliche Betreuungszeit in den Ferien ist von 7.30 Uhr bis 15.00 Uhr, es wird ein Programm mit Ausflügen, Bastelangeboten, Freispiel und weiteren Aktivitäten durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenpflichtig, ebenso ist die Teilnahme am Mittagessen für alle Kinder Pflicht.

 

Erstellung durch:

S. Thomsen-Steinberg (kom. Schulleiterin und OGTS-Beauftragte der Bilsbek-Schule)

S. Bruhn (Koordinatorin OGTS)